Anlage N: Wenn Sie ein Einkommen aus nicht-freiberuflicher Arbeit erhalten und eine Lohnsteuerkarte erhalten, müssen Sie das Formular N ausfüllen. Hier geben Sie z.B. Ihr Einkommen, Die entrichtete Einkommensteuer und die einkommensbezogenen Ausgaben ein. Um Kleinunternehmer zu sein, muss man im Jahr, für das man die Steuererklärung macht (und 17.500€ im Vorjahr), unabhängig davon, aus welcher Selbständigkeit (freiberuflich oder gewerblich) das Geld stammt, höchstens 50.000€ verdient haben. Zeile 21: Löhne, die Sie nach einem Doppelsteuerabkommen steuerfrei bekommen: Land /Betrag Wenn Sie kein Freiberufler sind, dann sind Sie Gewerbetreibender und müssen Anlage G ausfüllen. Es ist möglich, Ihre Steuern selbst und auf dem Papier zu tun. Sie können die erforderlichen Steuerformulare und Unterlagen entweder direkt beim Finanzamt erhalten oder von der Website des Finanzministeriums herunterladen. Wenn Sie Vollzeitbeschäftigte in einem Unternehmen sind, ist die Abgabe einer jährlichen Steuererklärung im Allgemeinen nicht obligatorisch oder nur unter bestimmten Umständen obligatorisch, z. B. wenn Sie freiberuflich gearbeitet haben oder gleichzeitig mit Ihrer Vollzeitstelle Leistungen beziehen.

Für diesen ersten Schritt müssen Sie auswählen, wie Sie sich in Zukunft anmelden möchten. Für die meisten Menschen ist eine Zertifkatsdatei (digitale Signatur) die beste Option – sie ist kostenlos und einfach zu bedienen. Es gibt andere (bezahlte) Optionen für Unternehmer oder Steuerberater, für die Sie sich bei Bedarf jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden können. Wählen Sie “Zertifikatsdatei” und klicken Sie auf die Schaltfläche “Auswählen”. Um dies kostenlos über die Tax Services-Website namens Elster Online zu tun, müssen Sie ein Konto mit einem speziellen Autorisierungscode, PIN-Code und speziellem einmaligen Registrierungscode erstellen, den Sie regelmäßig per Post erhalten, um Ihre physische Adresse zu überprüfen. Wenn Sie mit der Registrierung fertig sind, Sie können die Erklärung online ausfüllen und einreichen, was viel bequemer ist als PDF: Sie müssen nur das Formular Gewerbesteuererklärung ausfüllen und Gewerbesteuer bezahlen, wenn Sie mehr als 24.500€ Gewinn aus diesen nicht-freiberuflichen Aktivitäten hatten (was auch bedeutet, dass Sie die 17.500€ Umsatz überschritten haben und dass es daher das letzte Jahr war, in dem Sie noch Ein Kleinunternehmer waren!), schauen Sie unten im Grünen nach Anweisungen, wie Sie die Gewerbesteuererklärung ausfüllen können. Sie müssen die Anlage S einreichen, wenn Sie ein Freiberufler waren, der keine Gewerbesteuer zahlen muss, d.h. das Finanzamt hat Sie im Katalog der privilegierten freiberuflichen Berufe (Ingenieure, Anwälte, Architekten, Journalisten, Übersetzer, …) anerkannt.

Written by shivamsood

I am a social activist and social worker based out of New Delhi. I fight for the basic civic rights of citizens such as water, electricity, hygiene, education, public health & safety. My mission is and always has been to get all citizens their basic civic & human rights. My fight is not against one individual or government but is against any institution, person or entity that denies citizens their rights.